Verbesserung der Kundenerlebnisse durch schnellere WiFi-Dienste bei gleichzeitiger Einsparung von 90 Cent pro Dollar durch Einsatz von MegaIX.

queensland_airport_graphic

Info

Die Queensland Airports verbinden die Region um Queensland, die Gold Coast-Region und den Norden von New South Wales mit dem Rest des Landes und anderen Zielen.

Hauptsitz
Brisbane, Australien
Branche
Reisebranche

Kurzbeschreibung

Queensland Airports Limited (QAL) ist ein australischer Regionalflughafenbetreiber, der an den vier Standorten Gold Coast, Townsville, Mt Isa und Longreach wöchentlich rund 153.000 Passagiere abfertigt. QAL möchte vor allem ein erstklassiges Kundenerlebnis für die Fluggäste schaffen, die sich an seinen Flughäfen aufhalten. So soll ihnen unter anderem schnelles und kostenloses WiFi-Internet zur Verfügung gestellt werden, weshalb QAL nach Möglichkeiten suchte, um die Internetleistung mit möglichst geringem Kostenaufwand zu verbessern. Durch die Partnerschaft mit Megaport konnte QAL die Downloadgeschwindigkeiten seines kostenlosen WiFi-Dienstes für Fluggäste über den Megaport Internet Exchange (MegaIX)-Peering-Knoten steigern. Auf diese Weise konnte QAL das Passagiererlebnis zu einem Bruchteil der Kosten herkömmlicher Internetbandbreite verbessern.

Kurzüberblick

  • Verbesserung des Passagiererlebnisses durch Steigerung der Downloadgeschwindigkeiten seines kostenlosen WiFi-Dienstes für Fluggäste.
  • Bereitstellung eines 10G-Ports für MegaIX, der Fluggästen den Zugriff auf Dienste wie Netflix ermöglicht.
  • Verbesserte Netzwerkperformanz und Einsparung von rund 90 Cent pro Dollar dank Megaport.

Herausforderungen

Performance: Um ein erstklassiges Kundenerlebnis zu schaffen, wollte QAL einen kostenlosen WiFi-Dienst für alle Fluggäste bereitstellen. Aufgrund der wachsenden Nachfrage seitens der Fluggäste war es jedoch schwierig, einen durchgängig schnellen und zuverlässigen Internetzugang für die Passagiere zu gewährleisten. Deshalb musste sich QAL auf die Suche nach neuen, innovativen Konnektivitätslösungen machen, um ein erstklassiges Interneterlebnis für alle Nutzer zu ermöglichen.

Kosten: Herkömmliche Internet Service Provider (ISPs) können eine zuverlässige Internetlösung bereitstellen, jedoch ist dies oft mit hohen Kosten verbunden. QAL benötigte eine effiziente Methode, um seinen Fluggästen Zugang zu den Inhalten ihrer Wahl zu verschaffen, und das mit immer höheren Geschwindigkeiten und ohne die Kosten für den Internetzugang bedeutend zu erhöhen.

Flexibilität: Herkömmliche Konnektivitätslösungen sind oft unflexibel, was eine Anpassung an Bedarfsschwankungen erschwert. QAL benötigte eine Lösung, die eine schnelle Bereitstellung und flexible Vertragslaufzeiten ermöglichte, um schnell auf Änderungen in der Nutzernachfrage reagieren zu können.

Lösung

QAL verbesserte seine Netzwerkperformanz ohne beträchtliche Erhöhung der Netzwerkkosten. QAL richtete einen 1-Gb-Port ein, um zusätzliche Bandbreite für seine Internetverbindung bereitzustellen. Möglich war dies durch
einen Virtual Cross Connect (VXC) zu MegaIX, der kostenlose, skalierbare Bandbreite für einige der größten Content-Anbieter der Welt bereitstellt. Dadurch konnte QAL die Geschwindigkeit seines kostenlosen WiFi-Internetdienstes
für Fluggäste enorm verbessern.

QAL schätzt, dass es mit Megaport rund 90 Cent pro Dollar gegenüber den anderen in Betracht gezogenen Optionen spart. Durch die MegaIX-Peering-Plattform war QAL in der Lage, seinen Nutzern eine verbesserte Konnektivität zu den sehr gefragten internetbasierten Inhalten zu bieten. Wenn QAL ähnliche Geschwindigkeiten allein mit herkömmlicher ISP-Bandbreite hätte erreichen wollen, wäre das viel teurer gewesen und hätte vielleicht dazu geführt, dass das Projekt gar nicht erst hätte umgesetzt werden können.

Aufgrund der schnellen Implementierung konnte QAL schon nach einigen Tagen Ergebnisse feststellen, nicht erst nach Wochen. Anders als bei einem herkömmlichen Implementierungsprozess im Telco-Bereich, der unter Umständen Wochen oder Monate dauern kann, schaffte QAL es, die ersten Megaport-Dienste binnen weniger Tage zu implementieren. Das Unternehmen kann nun die Bandbreite innerhalb von Sekunden nach oben und unten skalieren, um die Konnektivität an schwankende Kundenbedürfnisse anzupassen.

QAL kann nun von einem Port aus Daten direkt mit dem Megaport-Ökosystem führender Dienstanbieter austauschen. Ein wesentlicher Vorteil des Megaport-Ökosystems ist, dass es zahlreiche Auswahlmöglichkeiten bietet: QAL konnte sich mit vielen der beliebtesten Content-Anbieter verbinden, auf die seine Nutzer zugreifen möchten. Vor allem Netflix trägt erheblich zum steigenden Bandbreitenbedarf der Passagiere in den QAL-Terminals bei. Dank der Peering-Fähigkeiten von MegaIX kann QAL Nutzern Inhalte mit hoher Geschwindigkeit und kostenfrei zur Verfügung stellen. So können Passagiere vor und nach dem Flug schnell Filme und andere Unterhaltungsangebote herunterladen und abrufen.

Queensland Airports betreibt vier Flughäfen, doch die Bereitstellung kostenloser WiFi-Internetdienste an jedem dieser Flughäfen ist recht kostspielig. Das Peering über Megaport hat es uns ermöglicht, die damit verbundenen Kosten zu senken, und erlaubt es QAL, als Unternehmen, diese Dienste zu nutzen.

Peter Carter, Technology Business Partner, Queensland Airports Limited

Zukunftspläne

Aktuell sind unter anderem die Erweiterung des Terminals am Gold Coast Airport sowie die Implementierung von kostenlosem WiFi für Fluggäste auf den Parkplätzen des Terminals in Planung. Um den mit zunehmenden Passagierzahlen steigenden Bandbreitenbedarf zu decken, möchte QAL seine MegaIX-Peering-Kapazitäten auf 10 GB aufstocken.

Es können außerdem zusätzliche Dienste zur Erweiterung des Netzwerks von QAL in Betracht gezogen werden, wie etwa die Bereitstellung zusätzlicher Internetdienste über Megaport Exchange und die Nutzung der Public-Cloud-Verbindungsdienste von Megaport.